Dr. Theo Zwanziger ist als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf dem 39. ordentlichen DFB-Bundestag in Mainz bestätigt und für weitere drei Jahre bis 2010 gewählt worden. Die 252 stimmberechtigen Delegierten votierten einstimmig für den 62 alten Juristen, der seit dem vergangenen Jahr als alleinverantwortlicher DFB-Boss fungiert. Zuvor hatte Zwanziger, ehemals DFB-Schatzmeister, seit 2004 zusammen mit Gerhard Mayer-Vorfelder eine Doppelspitze gebildet.

Dr. Theo Zwanziger als DFB-Präsident wiedergewählt

Schmidt neuer Schatzmeister

sid
26. Oktober 2007, 12:01 Uhr

Dr. Theo Zwanziger ist als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf dem 39. ordentlichen DFB-Bundestag in Mainz bestätigt und für weitere drei Jahre bis 2010 gewählt worden. Die 252 stimmberechtigen Delegierten votierten einstimmig für den 62 alten Juristen, der seit dem vergangenen Jahr als alleinverantwortlicher DFB-Boss fungiert. Zuvor hatte Zwanziger, ehemals DFB-Schatzmeister, seit 2004 zusammen mit Gerhard Mayer-Vorfelder eine Doppelspitze gebildet.

Horst R. Schmidt, langjähriger Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), wurde unterdessen einstimmig zum neuen DFB-Schatzmeister gewählt.

Der 65-Jährige tritt die Nachfolge von Heinrich Schmidhuber an, der aus Altersgründen aus seinem Amt ausscheidet. Der gebürtige Franke Schmidt war seit 1992 Generalsekretär und ist seit 35 Jahren für den Verband tätig.

Designierter neuer Generalsekretär des größten Sportfachverbandes der Welt ist der DFB-Direktor für Teammanagement, Wolfgang Niersbach, der vom neuen Präsidium berufen wird.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren