Der FC Chelsea muss in den zwei Partien des Achtelfinals der Champions League auf Mittelfeldspieler Michael Essien verzichten. Der Ghanaer hatte im letzten Gruppenspiel Liverpools Dietmar Hamann schwer gefoult.

Essien für zwei Champions-League-Spiele gesperrt

den
15. Dezember 2005, 17:24 Uhr

Der FC Chelsea muss in den zwei Partien des Achtelfinals der Champions League auf Mittelfeldspieler Michael Essien verzichten. Der Ghanaer hatte im letzten Gruppenspiel Liverpools Dietmar Hamann schwer gefoult.

Ohne Mittelfeldspieler Michael Essien muss der englische Meister FC Chelsea die beiden anstehenden Achtelfinal-Partien der Champions League bestreiten. Der Nationalspieler aus Ghana ist vom Europäischen Fußball-Verband (UEFA) für zwei Champions-League-Spiele gesperrt worden. Der 23-Jährige, der vor der Saison vom französischen Meister Olympique Lyon an die Themse wechselte, hatte in der abschließenden Begegnung der Gruppenphase gegen den FC Liverpool (0:0) am 6. Dezember Hamann schwer gefoult.

Der deutsche FIFA-Referee Herbert Fandel aus Kyllburg hatte Essien damals nicht verwarnt. Nach Ansicht der Fernsehbilder entschied sich die UEFA jedoch für die Sperre. Hamann fehlt dem Champions-League-Sieger Liverpool seither verletzungsbedingt.

Autor: den

Kommentieren