Meister VfB Stuttgart muss in der nächsten Bundesliga-Partie am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen ohne Mittelfeldspieler Pavel Pardo auskommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bewertete das Nachtreten des Mexikaners gegen David Jarolim, das beim 1:4 am vergangenen Samstag beim Hamburger SV in der 45. Minute zur Roten Karte geführt hatte, als unsportliches Verhalten.

Sportgericht sperrt Rot-Sünder Pardo für ein Spiel

Nach dem Tritt gegen Jarolim

sid
22. Oktober 2007, 13:01 Uhr

Meister VfB Stuttgart muss in der nächsten Bundesliga-Partie am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen ohne Mittelfeldspieler Pavel Pardo auskommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bewertete das Nachtreten des Mexikaners gegen David Jarolim, das beim 1:4 am vergangenen Samstag beim Hamburger SV in der 45. Minute zur Roten Karte geführt hatte, als unsportliches Verhalten.

Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren