Die Langfinger gingen an der Westender Straße um! Vor dem Auswärtsspiel bei Energie Cottbus (2:1) gab es gleich zwei Hiobsbotschaften für die Profis des MSV Duisburg. Erst wurde die Team-Kasse entwendet, dann das Fahrzeug eines Spielers aufgebrochen.

MSV-Schock: Auto aufgebrochen, Kasse weg

Daun: "Größte Enttäuschung"

tt
20. Oktober 2007, 13:19 Uhr

Die Langfinger gingen an der Westender Straße um! Vor dem Auswärtsspiel bei Energie Cottbus (2:1) gab es gleich zwei Hiobsbotschaften für die Profis des MSV Duisburg. Erst wurde die Team-Kasse entwendet, dann das Fahrzeug eines Spielers aufgebrochen."Dreistigkeit wird offenbar noch belohnt", kann Markus Daun nur noch den Kopf schütteln. Aus der Kabine wurden 3.000 Euro gestohlen, auf dem Spieler-Parkplatz brachen Langfinger den Audi von Mittelfeld-Mann Markus Neumayr auf, stahlen Handy und Wertsachen. Daun, der als "Finanzminister" die Strafen verwaltet: "Das mit dem Kassen-Diebstahl war die größte Enttäuschung meiner Karriere.

Ich hatte einen kleinen Tresor in mein Fach gestellt und es nicht abgeschlossen. Vielleicht war ich da etwas zu nachlässig. Das werde ich jetzt anders handhaben. Wer es war, kann man leider nicht mehr herausfinden."

Ehrgeizig ergänzt "Dauni": "Wir müssen jetzt weiter sammeln und zusehen, dass etwas reinkommt." Immerhin: Blagoy Georgiev entrichtete die 5.000 Euro für seinen Platzverweis gegen Bremen noch nicht...

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren