Nationalspieler Holger Glandorf wird künftig nicht im Trikot des HSV Hamburg in der Handball-Bundesliga auflaufen, sondern weiter für seinen bisherigen Arbeitgeber HSG Nordhorn auf Torejagd gehen. Laut einer HSV-Pressemitteilung hat der 24 Jahre alte Weltmeister eine von beiden Seiten vereinbarte Frist bis Donnerstag verstreichen lassen, woraufhin der Verein die Gespräche abbrach.

Verpflichtung von Glandorf für HSV vom Tisch

Gespräche wurden abgebrochen

sid
19. Oktober 2007, 17:45 Uhr

Nationalspieler Holger Glandorf wird künftig nicht im Trikot des HSV Hamburg in der Handball-Bundesliga auflaufen, sondern weiter für seinen bisherigen Arbeitgeber HSG Nordhorn auf Torejagd gehen. Laut einer HSV-Pressemitteilung hat der 24 Jahre alte Weltmeister eine von beiden Seiten vereinbarte Frist bis Donnerstag verstreichen lassen, woraufhin der Verein die Gespräche abbrach.

Glandorf hatte sich weitere Bedenkzeit erbeten, die die Hamburger ihm aber nicht gewährten. Für den HSV sei damit eine Verpflichtung jetzt ausgeschlossen, teilte der Klub mit.

Autor: sid

Kommentieren