Cranger-Kirmes-Cup

Ausrichter zieht ins Halbfinale ein

Anika Haus
22. Juli 2018, 21:58 Uhr

Foto: Rainer Raffalski

Am vierten Spieltag des Cranger-Kirmes-Cups hat der Gastgeber SV Sodingen sein zweites Spiel bestritten. Gegen den Bezirksligisten Wanne 11 siegte der Landesligist mit 3:0 (1:0).

Bei der 19. Auflage des Cranger-Kirmes-Cups hat Turnierausrichter SV Sodingen seinen zweiten Dreier eingestrichen. Gegen den Bezirksligisten SV Wanne 11 setzte sich die Elf von Neu-Trainer Thomas Gerner mit 3:0 (1:0) durch. Damit stehen die Grün-Weißen nun im Halbfinale.

Der aktuell im Urlaub weilende Herner Cheftrainer wurde dabei von seinem Co-Trainer Timo Erkenberg Vertreten. Der zeigte sich nach der Partie, in der Sebastian Freyni den Landesligisten bereits nach zehn Minuten in Führung brachte, einverstanden mit dem Auftritt seiner Schützlinge: “Wir sind zufrieden. Das Halbfinale war unser Ziel, das haben wir jetzt erreicht. Von daher ist für uns alles gut”, erklärte der 29-Jährige nach dem Schlusspfiff.

Ajeti macht den Deckel drauf

Zwar kam der Wanner Bezirksligist gegen den klassenhöheren SV immer mal wieder zu kleineren und größeren Gelegenheiten, wirklich gefährlich wurden die 11er den Sodingern dabei aber nicht. Nach der Pause zerschlug der schnelle Doppelpack des eingewechselten Naim Ajeti (58.,63.) dann auch die letzten Hoffnungen, nach dem Punktgewinn gegen den Oberligisten Westfalia Herne abermals einem höherklassigen Gegner die Punkte abzuknöpfen. “Wir sind klar unterlegen gewesen. Momentan haben wir nur einen kleinen Kader zur Verfügung, dementsprechend sind die Jungs auf dem Zahnfleisch gegangen”, räumte Wannes Trainer Franko Pepe am Ende des Tages ein. Für seinen ehemaligen Klub hatte er dabei noch ein Lob parat: “Die Sodinger haben das gut gemacht, haben gut Fußball gespielt. Es hat nicht sollen sein.”

Autor: Anika Haus

Kommentieren