Leserinformation

concePT - Anlaufpunkt für verletzte Sportler

RS
13. Juni 2018, 10:34 Uhr

Foto: ConcePT

Seit zwei Jahren können sich verletzte Sportler aus Essen und Umgebung in der Physiotherapie-Praxis "concePT" behandeln lassen. Auch Profis nutzen den Service.

ConcePT ist der Name der neuen Praxis für Physiotherapie in Essen, die sich nun schon seit August 2016 vordergründig darum kümmert, Sportler und Menschen aller Altersklassen zu behandeln. Als das Projekt vor knapp zwei Jahren startete, bestand das Team aus den beiden Inhabern Dennis Masuhr und Kevin Kehrmann sowie einer weiteren Mitarbeiterin. Im Juni 2018 besteht das ConcePT-Team aus neun Mitarbeitern, darunter sieben ausgebildete Physiotherapeuten, die auf den Bereich der Sportphysiotherapie spezialisiert sind.

Die Praxis hat ihren Sitz nach wie vor im Essener Stadtzentrum (Kopstadtplatz 7, 45127 Essen). Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen der Orthopädie und Chirurgie sowie der Sportphysiotherapie.

[imgbox-right]https://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/082/328-83398_preview.jpeg ConcePT-Inhaber Dennis Masuhr bei der Arbeit in seiner Praxis.[/imgbox]

Wer die Räumlichkeiten von ConcePT betritt, kann dort nicht nur Fußballer aus dem Essener Amateurbereich, sondern auch bekannte Profisportler antreffen. So gehören unter anderem zwei Bundesligaspieler und der Profiboxer Nawid Hakimsadeh, der seine zehn Siege alle durch K.o. einfuhr, zu den Patienten.

Doch insbesondere im Amateurfußball sind Masuhr und sein Team beheimatet. Zahlreiche Vereine haben eine Kooperation mit ConcePT aufgebaut - bis hinunter in die Kreisliga. "Das Spiel hat sich geändert", erklärt Masuhr. "Vor 20 Jahren gab es im unteren Bereich des Amateurfußballs kaum Physiotherapeuten, die sich regelmäßig um die Spieler kümmerten. Aber das Spiel ist auch in der Kreisliga deutlich schneller geworden. Deshalb ist es wichtig, dass es eine professionelle physiotherapeutische Betreuung gibt. Die ist bei uns gegeben", sagt Masuhr, der seit zwölf Jahren in seinem Beruf tätig ist.

Mitinhaber Kehrmann spielt wieder für den FC Kray

Die Hauptversorgung der Spieler findet in der Praxis statt. Je nach Absprache können die Physiotherapeuten von ConcePT auch auf den Plätzen präsent sein. Zu den Stärken des Teams zählt die hohe Affinität zum Sport. So gehört Mitinhaber Kevin Kehrmann etwa zu den bekanntesten Essener Amateurfußballern. Mit dem FC Kray spielte er bereits in der Regionalliga, in diesem Sommer kehrt er nach zwei erfolgreichen Jahren bei der SSVg Velbert und beim ETB SW Essen zur Buderusstraße zurück. Hauptberuflich kümmert er sich mit seinem Team darum, Sportler wieder fit zu machen. "Es ist mit Sicherheit ein Vorteil, wenn man selbst Sportler war oder ist. Das schafft einen Bezug zu unseren Patienten und hilft aufgrund der eigenen Erfahrung bei der Arbeit", sagt Masuhr.

ConcePT hat sich in den ersten beiden Jahren seit der Gründung etabliert und verfolgt weiterhin ehrgeizige Ziele. So soll das Sport-Angebot weiter ausgebaut und auch die Zusammenarbeit mit den Vereinen und einzelnen Sportlern intensiviert werden. Interessierte Klubs können unter diesen Daten Kontakt zum ConcePT-Team aufnehmen:

concePT - Praxis für Physiotherapie
Kopstadtplatz 7
45127 Essen
Telefon: 0201/50688235
E-Mail: info@conceptphysio.de
Homepage: www.conceptphysio.de

Autor: RS

Kommentieren