Es bleibt, dabei der Westen gibt das Tempo in der Liga vor. Die fünf von RS betreuten Teams tummeln sich unter den ersten sieben der Klasse. Und das soll auch nach dem kommenden Wochenende so bleiben. Die Chancen stehen gut: Essen empfängt Cottbus II. Trotz der angespannten Personallage muss man an der Hafenstraße den Dreier einfordern. Dann wäre Teil eins erfüllt, Auftrag zwei könnte der WSV schon am Freitag gegen Bremen erledigen.

Regionalliga Nord: 14. Spieltag: Expertentipp von Carsten Rump (Lübeck)

Westen will sich weiter oben tummeln

cb
17. Oktober 2007, 13:46 Uhr

Es bleibt, dabei der Westen gibt das Tempo in der Liga vor. Die fünf von RS betreuten Teams tummeln sich unter den ersten sieben der Klasse. Und das soll auch nach dem kommenden Wochenende so bleiben. Die Chancen stehen gut: Essen empfängt Cottbus II. Trotz der angespannten Personallage muss man an der Hafenstraße den Dreier einfordern. Dann wäre Teil eins erfüllt, Auftrag zwei könnte der WSV schon am Freitag gegen Bremen erledigen.

Bisher sind die Bergischen zu Hause richtig stark. Was auswärts auf RWO zutrifft. Und beim Topspiel in Emden will man die aufgebaute Serie erfolgreich fortsetzen. Um so Team Nummer drei oben zu etablieren. Mannschaft vier und fünf duellieren sich in Dortmund. Die BVB-Reserve fordert Düsseldorf hinaus. Und bei der aktuellen Stärke der Schneider-Elf würde ein Heimsieg nicht vollends überraschen. Was bedeuten würde, der Westen bleibt auf der Erfolgsspur, was auch sein muss, denn der Abstand zum ungeliebten Rang elf bleibt hauchdünn, ein Ausruhen wird es in diesem Jahr in der Regionalliga niemals geben. Daher die Bitte an unsere fünf Clubs: Haltet das Tempo hoch!

Den 14. Spieltag tippt Lübecks Carsten Rump:

Autor: cb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren