BL NR 6

SFK baut Serie aus

RS
27. Mai 2018, 21:21 Uhr

Mit 0:2 verlor der 1.

FC Bocholt 2 am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die SF Königshardt. Königshardt ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der Gast hatte mit 6:0 gesiegt.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim FCB 2 Ridder und Wohlfarth für Prost und Kirschke aufliefen, starteten bei der SF Königshardt Klempel, Biegierz, Bayram und Zander statt Trebaljevac, Bulut, Wickert und Schmelt.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Robin Wohlfarth, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Yannis Glouhtchev ersetzt wurde. Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften schließlich in die Pause. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Julian Rosenau von Königshardt den Platz. Für ihn spielte Pascal Wickert weiter (55.). Beim Ligaprimus kam Nurtekin Bulut für Aryanto Martosuwito ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (55.). Rosenau brachte den Absteiger in der 57. Minute in Front. Vor 50 Zuschauern bewies Bulut Nervenstärke, als er mit einen Elfmeter zum 2:0 traf. Als Schiedsrichter Samet Alpaydin die Begegnung schließlich abpfiff, war der 1. FC Bocholt 2 vor heimischer Kulisse mit 0:2 geschlagen.

In der Tabelle liegt der Gastgeber nach der Pleite weiter auf dem 14. Rang. Wo bei Bocholt 2 der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 47 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die Bocholter auf insgesamt nur fünf Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Der Defensivverbund von SFK steht nahezu felsenfest. Erst 34-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. 13 Spiele ist es her, dass die Königshardter zuletzt eine Niederlage kassierte. Nächster Prüfstein für den FCB 2 ist auf gegnerischer Anlage die SpVgg Friedrichsfeld (Sonntag, 15:00 Uhr). Die SF Königshardt misst sich am gleichen Tag mit dem SC Bocholt 26.

Autor: RS

Kommentieren