LL W 3

Schüren und Hilbeck trennen sich torlos

RS
27. Mai 2018, 21:23 Uhr

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte BSV Schüren gegen den SV Hilbeck kein Kapital schlagen und kam nur zu einem 0:0-Unentschieden.

Die Zeichen deuteten im Vorfeld auf einen Sieg von Schüren, jedoch wurden diese nicht bestätigt. Das Hinspiel bei Hilbeck hatte BSV Schüren schlussendlich mit 3:0 für sich entschieden.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Schüren Balihadzic, Rummenigge, El Moudni und Cosgun für Bouzerda, Oscislawski, Arpaci und Matlik aufliefen, startete beim SV Hilbeck Bockelbrink statt Tas.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In Durchgang zwei hatte sich keines der beiden Teams besonders hervorgetan, als Dimitrios Kalpakidis in der 65. Minute für Santiliano Braja eingewechselt wurde. Mit dem Abpfiff von Jörn Schäfer (Dortmund) trennten sich BSV Schüren und Hilbeck remis.

13 Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz von Schüren der nun abgeschlossenen Saison. Zum Saisonabschluss kommt der Gastgeber auf 22 Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen. Mit der Offensive des Tabellenführers musste in dieser Saison jeder rechnen, denn nach allen 32 Spielen war die Schürener mit 77 Treffern vorm gegnerischen Tor sehr erfolgreich. Nach dem letzten Spiel der Saison kann BSV Schüren die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Landesliga Westfalen 3 feiern.

Der SV Hilbeck beendet die Saison mit nur vier Punkten aus den letzten fünf Spielen und ist damit sicher alles andere als zufrieden. Dieses Mal entkommt der Gast nur knapp dem Abstieg. Nach 31 Spielen steht die Hilbecker auf Platz 14.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren