Mit 1:2 verlor der Hombrucher SV am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den MSV Duisburg.

U17

Duisburg erfolgreich bei Hombruch

RS
27. Mai 2018, 21:33 Uhr

Mit 1:2 verlor der Hombrucher SV am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den MSV Duisburg.

In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Das Hinspiel bei Duisburg hatte Hombruch schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim Hombrucher SV Williams für Toure auflief, starteten beim MSV Karapinar, Bennmann, Ulusoy, Aflaz und Wichert statt Stein, Ridder, Nwokolo, Prodanovic und Emuns.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Hüseyin Mert Aflaz vom MSV Duisburg den Platz. Für ihn spielte Marvin Kura weiter (50.). 130 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Hombruch schlägt – bejubelten in der 65. Minute den Treffer von Ensar Selmanaj zum 1:0. Mit einem schnellen Doppelpack (68./70.) zum 2:1 schockte Baris Köktürk den Gastgeber und drehte das Spiel. Letztlich feierte Duisburg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Big Points und trug einen Sieg davon.

Der Hombrucher SV kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 16 zusammen hat. Ansonsten stehen noch sechs Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. In der Tabelle liegt die Hombrucher nach der Pleite weiter auf dem elften Rang. In der Verteidigung von Hombruch stimmt es ganz und gar nicht: 57 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die vergangenen Spiele waren für den Hombrucher SV nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück. Nach 25 absolvierten Begegnungen nimmt der MSV den zwölften Platz in der Tabelle ein. Am nächsten Sonntag reist Hombruch zum 1. FC Köln, zeitgleich empfängt der MSV Duisburg Alemannia Aachen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren