BL W 9

Stuckenbusch verliert hoch bei Langenbochum

RS
21. Mai 2018, 19:47 Uhr

Westfalia Langenbochum erteilte der SF Stuckenbusch eine Lehrstunde und gewann mit 5:0.

Stuckenbusch war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel beim Gast hatte Langenbochum schlussendlich mit 3:0 gewonnen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Westfalia Langenbochum Sehic, Bachmann, Elvermann und Siala für Rippel, Außem, Herold und Klos aufliefen, starteten bei Stuckenbusch Bretthorst, Schlutt, Räder, Heintze und Pannenbecker statt Helwig, Eisen, Wittig, Kolok und Ganiu.

76 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Langenbochum schlägt – bejubelten in der 27. Minute den Treffer von Pascal Kötzsch zum 1:0. Die SF Stuckenbusch brauchte den Ausgleich, aber die Führung der Westfalia hatte bis zur Pause Bestand. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Kötzsch bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (54.). Den Vorsprung von Westfalia Langenbochum ließ Pierre Bendig in der 78. Minute anwachsen. Yannik Außem vollendete zum vierten Tagestreffer in der 81. Spielminute. Kötzsch besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für Langenbochum (90.). Am Ende stand der Gastgeber als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Der Tabellenführer ist seit vier Spielen unbezwungen. Mit nur 28 Gegentoren stellt die Langenbochumer die sicherste Abwehr der Liga.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Stuckenbusch, sodass man lediglich drei Punkte holte. Die Sportfreunde hat auch nach der Pleite die elfte Tabellenposition inne. Die Westfalia reist schon am Sonntag zu Westfalia Huckarde. Die SF Stuckenbusch trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Westfalia Gelsenkirchen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren