Kreisliga Essen

Eiberg verdirbt ESG 99/06 die Laune

RS
30. April 2018, 08:59 Uhr

Die Essener SG 99/06, als Siegesanwärter bei Preußen Eiberg angetreten, musste sich am Donnerstag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben.

Die Zeichen deuteten im Vorfeld auf einen Sieg der ESG 99/06, jedoch wurden diese nicht bestätigt. Der Gast war im Hinspiel gegen Eiberg zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Bei der Essener SG 99/06 agierten Agethen, Janke, Jung und Nowack in der ersten Elf anstelle von Honisch, Dicks, Schynol und Sagurna. In der elften Minute sahen die 45 Besucher das 1:0 für Preußen Eiberg. Nach nur 26 Minuten verließ Timo Konkowski von der ESG 99/06 das Feld, Hendrik Sagurna kam in die Partie. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Jan-Lukas Lippeck seine Chance und schoss das 1:1 (42.) für die Essener SG 99/06. Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. Bis zur ersten personellen Änderung, als Tim Kutschat Nico Nowack ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (78.). Der Schlusspfiff durch Sebastian Frank setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Ein Punkt reicht Eiberg, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 14 Punkten steht der Gastgeber auf Platz 14. In elf ausgetragenen Spielen kam die Preußen in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus. Mit erschreckenden 79 Gegentoren stellt die Eiberger die schlechteste Abwehr der Liga.

Die ESG 99/06 liegt im Klassement nun auf Rang fünf. Die Essener SG 99/06 ist seit vier Spielen unbezwungen. Nächster Prüfstein für Preußen Eiberg ist der SV Leithe auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Die ESG 99/06 misst sich zur selben Zeit mit der Zweitvertretung der SF Niederwenigern.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren