22.04.2018

WL 2

Lüner SV verliert in Iserlohn

Nichts zu holen gab es für Lüner SV beim FC Iserlohn.

Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 1:0. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Am Ende ging die Tendenz in eben diese Richtung – es war lediglich ein Treffer, der über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das letztendlich mit 2:2 geendet hatte.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen bei Iserlohn diesmal Wilmanns und Sarisoy für Meckel und Cala auf. Lünen setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte Lukas Lenz den LSV, als er das Führungstor für den FCI erzielte (45.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der FC Iserlohn, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Bei Lüner SV kam zu Beginn der zweiten Hälfte Ali Bozlar für Matthias Göke in die Partie. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Iserlohn noch einen Doppelwechsel vor, sodass Andre Juchum und Lucas Schneider für Lenz und Kingsley Kanayo Nweke weiterspielten (90.). Schlussendlich pfiff Schiedsrichter Dominic Tillmann (Breckerfeld) das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Die Iserlohner brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Der FCI macht in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem zwölften Platz. Der FC Iserlohn bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, fünf Unentschieden und zwölf Pleiten.

Trotz der Niederlage behält Lünen den siebten Tabellenplatz. Der Gast baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Am kommenden Sonntag tritt Iserlohn beim DJK TuS Hordel an, während der LSV drei Tage zuvor den SC Neheim empfängt.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken