Nach zweiwöchiger Sperre darf Stadtlohns Torjäger Björn Bennies (sechs Treffer wie sein Teamkollege Nick Voogtsgeerd) am heutigen Sonntag gegen Westfalia Rhynern wieder auf Beutezug gehen. Die Auszeit hat ihn mächtig gewurmt und war seiner Meinung nach völlig ungerechtfertigt.

VL Westfalen 1, 10.Spieltag, Expertentipp von Björn Bennies (SuS Stadtlohn)

Björn Bennies wie Dida

hb
13. Oktober 2007, 16:24 Uhr

Nach zweiwöchiger Sperre darf Stadtlohns Torjäger Björn Bennies (sechs Treffer wie sein Teamkollege Nick Voogtsgeerd) am heutigen Sonntag gegen Westfalia Rhynern wieder auf Beutezug gehen. Die Auszeit hat ihn mächtig gewurmt und war seiner Meinung nach völlig ungerechtfertigt. "Es war im Match gegen Davensberg, ein Gerangel mit deren Spielertrainer Heiko Ueding.

Es gab einen Freistoß, Ueding hat mich leicht weggeschubst und ich habe mich ein wenig theatralisch fallen lassen", kam sich Bennies im Nachinein schon ein wenig wie Milans Torwart Dida vor, der für seine Schauspiel-Einlage beim Champions League-Kick bei Celtic Glasgow für zwei Partien zugucken muss.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren