BL NR 5

VfB holt Remis – dank Ger

RS
15. April 2018, 20:07 Uhr

Das Spiel vom Sonntag zwischen VfB Uerdingen und dem SV Sevelen endete mit einem 1:1-Remis.

Sevelen erwies sich gegen Uerdingen als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Im Hinspiel war kein Sieger ermittelt worden. Damals hatten sich die Mannschaften mit 3:3 getrennt.

VfB Uerdingen nahm in der Startelf vier Veränderungen vor und begann die Partie mit Pietta, Smakoli, Eyüpoglu und Gergery statt Kizil, Batur, Garau Serra und Dominiak. Auch der SV Sevelen tauschte auf drei Positionen. Dort standen Wecker, Backus und Tersteegen für Gbur, Schwevers und Leenen in der Startformation.

Torlos ging es in die Kabinen. In der 58. Minute wurde Michael Stenmans für Markus Esters eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Philipp Langer brach für Sevelen den Bann und markierte in der 61. Minute die Führung für den Gast. Gürhan Ger sicherte Uerdingen nach 90 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Letztlich gingen der Gastgeber und der SVS mit jeweils einem Punkt auseinander.

Das Unentschieden wirkt sich auf die Tabellenplatzierung des VfB aus, sodass man nun auf dem elften Platz steht.

Der SV Sevelen bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 17. Gewinnen hatte bei Sevelen zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück. Im Angriff weist der SVS deutliche Schwächen auf, was die nur 32 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nächster Prüfstein für VfB Uerdingen ist der VfL Tönisberg auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Der SV Sevelen misst sich zur selben Zeit mit Viktoria Goch.

Autor: RS

Kommentieren