Kamen entführt die Punkte

15.04.2018

BL W 8

Kamen entführt die Punkte

Der VfL Kamen entscheidet das Kellerduell gegen Eintracht Dortmund mit 4:2 für sich.

Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. Es war 1:1 ausgegangen.

Die Eintracht startete mit drei Veränderungen in die Partie: Becker, Sonna Nanfack und Danger für Pietryga, Preuß und Hammelstein. Auch der VfL Kamen stellte um und begann mit Hennig, Priemer und Krucinski für Krause, Milk und Rumpf.

Bastian Sudhaus brachte Eintracht Dortmund per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (34./42.). Vor fünf Besuchern gelang Maximilian Venhuis in der 44. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für den Gastgeber. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Dass Kamen mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden war, bewies Marven Hennig, als er kurz nach dem Wiederanpfiff den Spielstand erhöhte (50.). Alex Rotgang verkürzte für Dortmund später in der 70. Minute mit einem Elfmeter auf 2:3. Hennig schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (90.). Schiedsrichter Oliver Brotzki (Gelsenkirchen) beendete das Spiel und die Eintracht steckt weiter in der Krise. Im Kellerduell gegen den VfL Kamen kam man unter die Räder.

Mit 68 Toren fing sich Eintracht Dortmund die meisten Gegentore in der Bezirksliga Westfalen 8. In der Defensivabteilung von Dortmund knirscht es weiter gewaltig, weshalb die Dortmunder weiter im Schlamassel steckt. Für die Eintracht sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Eintracht Dortmund musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Dortmund insgesamt auch nur vier Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit drei Punkten im Gepäck verlässt Kamen die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 13. Tabellenplatz ein. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 14 zusammen hat. Ansonsten stehen noch sieben Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist die Eintracht zum FC Nordkirchen, am gleichen Tag begrüßt der VfL Kamen den SC Dorstfeld vor heimischem Publikum.

Autor: RS

Kommentieren