Der SV Haldern entscheidet das Kellerduell gegen den Hamminkelner SV mit 2:0 für sich.

BL NR 6

Haldern gewinnt gegen Hamminkeln

RS
13. April 2018, 08:16 Uhr

Der SV Haldern entscheidet das Kellerduell gegen den Hamminkelner SV mit 2:0 für sich.

Das Hinspiel bei Haldern hatte Hamminkeln schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Beim HSV standen diesmal Götz und Wirtz statt Müller und Hoffmann auf dem Platz. Auch der SVH veränderte die Startelf und schickte Duesing für Hebing auf das Feld. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Tom Wirtz vom Hamminkelner SV den Platz. Für ihn spielte Christoph Müller weiter (52.). Nach 71 Minuten bejubelten die 100 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für den SV Haldern durch Dominik Schertes. Christopher Kipp schoss die Kugel zum 2:0 für den Gast über die Linie (85.). Am Ende punktete die Halderner dreifach bei Hamminkeln.

Trotz der Niederlage behält der HSV den 14. Tabellenplatz. Die Misere des Gastgebers hält an. Insgesamt kassierte die Hamminkelner nun schon neun Niederlagen am Stück. Der Hamminkelner SV musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Hamminkeln insgesamt auch nur acht Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Mit nur 27 Treffern stellt der HSV den harmlosesten Angriff der Bezirksliga Niederrhein 6.

Für Haldern geht es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim SVH. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier. Der SV Haldern bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, drei Unentschieden und 17 Pleiten. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der Hamminkelner SV den SV Emmerich-Vrasselt, während Haldern am selben Tag gegen die SpVgg Friedrichsfeld das Heimrecht hat.

Autor: RS

Kommentieren