Gegen Eving-Lindenhorst und Heven kann man verlieren. Aber jeweils fünf Gegentore sollte man nicht zulassen. „Wir haben einfachste Fehler gemacht, insbesondere gegen Heven“, zeigt sich Phönix-Trainer Andreas Müller wenig erfreut. „Zudem haben wir in beiden Spielen eine gute erste Halbzeit gezeigt und bekommen dann zwei Mal fünf Treffer“, schüttelt er den Kopf. „Darüber haben wir in der letzten Woche auch viel geredet“, erwartet der Coach jetzt, dass seine Spieler weniger hektisch bei Gegentreffern werden und sich auch nicht untereinander auf dem Platz die Schuld zuschieben.

LL Westfalen 3: 10. Spieltag: Expertentipp von Andreas Müller (Trainer Phönix Eving)

„Wir haben einfachste Fehler gemacht“

12. Oktober 2007, 14:17 Uhr

Gegen Eving-Lindenhorst und Heven kann man verlieren. Aber jeweils fünf Gegentore sollte man nicht zulassen. „Wir haben einfachste Fehler gemacht, insbesondere gegen Heven“, zeigt sich Phönix-Trainer Andreas Müller wenig erfreut. „Zudem haben wir in beiden Spielen eine gute erste Halbzeit gezeigt und bekommen dann zwei Mal fünf Treffer“, schüttelt er den Kopf. „Darüber haben wir in der letzten Woche auch viel geredet“, erwartet der Coach jetzt, dass seine Spieler weniger hektisch bei Gegentreffern werden und sich auch nicht untereinander auf dem Platz die Schuld zuschieben.

Der nächste Gegner heißt allerdings Aplerbeck und dessen Spezialität ist es Tore zu erzielen. Schon vier Mal gelangen dem ASC in der aktuellen Saison übrigens fünf Treffer.

Andreas Müller tippt den 10. Spieltag:

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren