BL NR 6

HSV seit acht Spielen ohne Sieg

RS
08. April 2018, 19:16 Uhr

Durch ein 3:1 holte sich BW Dingden in der Partie gegen den Hamminkelner SV drei Punkte.

Hamminkeln war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, der Gast hatte sie letztendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Während bei Dingden diesmal Buers und Lange für van der Heiden und Kamps begannen, standen beim HSV Klump, Paus und Storm statt Quartsteg, Hollenberg und Kappes in der Startelf. Für den Führungstreffer von BW Dingden zeichnete Kevin Juch verantwortlich (37.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Mit einem Wechsel – Niklas Egeling kam für Steffen Buers – startete Dingden in Durchgang zwei. Der Hamminkelner SV kam durch ein Eigentor von BW Dingden in der 75. Minute zum Ausgleich. Mohamed Salman sicherte Dingden vor 70 Zuschauern in der 81. Minute das zweite Tor. Sebastian Klein Schmeink schoss die Kugel zum 3:1 für den Gastgeber über die Linie (85.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug der Aufsteiger Hamminkeln 3:1.

Der Defensivverbund von BW Dingden ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 27 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die Dingdener behauptet nach dem Erfolg über den HSV den vierten Tabellenplatz. Mit dem Sieg baut Dingden die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte BW Dingden 16 Siege, vier Remis und kassierte erst sechs Niederlagen.

Die Offensive des Hamminkelner SV zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 27 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. In der Tabelle liegt die Hamminkelner nach der Pleite weiter auf dem 14. Rang. Hamminkeln musste sich nun schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der HSV insgesamt auch nur acht Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der Hamminkelner SV kommt aktuell einfach nicht auf die Beine. In den letzten acht Begegnungen wurde nicht ein Sieg verbucht, während Dingden dagegen schon 52 Punkte auf dem Konto hat. Nächster Prüfstein für BW Dingden ist auf gegnerischer Anlage RSV Praest (Mittwoch, 19:30 Uhr). Einen Tag später misst sich Hamminkeln mit dem SV Haldern.

Autor: RS

Kommentieren