Herbe Schlappe für Uerdingen

08.04.2018

BL NR 5

Herbe Schlappe für Uerdingen

Der SV Budberg drehte einen 0:1-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen den VfB Uerdingen.

Im Hinspiel hatte Uerdingen einen Erfolg geholt und einen 3:1-Sieg zustande gebracht.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Budberg mit fünf Änderungen. Diesmal begannen Ricken, Morawa, Kienapfel, Franke und Klüppel für Vizuete Mora, Severith, Mölders, Carrion Torrejon und Bloemers. Auch der VfB baute die Anfangsaufstellung auf drei Positionen um. So spielten Ger, Batur und Dominiak anstatt Engelke, Smakoli und Gergery.

Christoph Karkoschka war zur Stelle und markierte das 1:0 von VfB Uerdingen (34.). Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. In der Halbzeit nahm der SVB gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Jonas van den Brock und Marcel-Rene Bloemers für Robin Morawa und Tim Pacynski auf dem Platz. Für das erste Tor des Gastgebers war Jannes Vesper verantwortlich, der in der 60. Minute das 1:1 besorgte. Benedikt Franke sicherte dem Aufsteiger vor 220 Zuschauern in der 80. Minute das zweite Tor. Van den Brock beseitigte mit seinen Toren (82./88.) die letzten Zweifel am Sieg des SV Budberg. Mit Ablauf der Spielzeit schlug die Budberger Uerdingen 4:1.

Trotz der drei Zähler macht Budberg im Klassement keinen Boden gut. Durch den klaren Erfolg über den VfB ist der SVB weiter im Aufwind.

Die Defensive des VfB Uerdingen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 50-mal war dies der Fall. Durch diese Niederlage fällt der Gast in der Tabelle auf Platz zwölf. Die Uerdinger bauten die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der SV Budberg zu Viktoria Goch, am gleichen Tag begrüßt Uerdingen den SV Sevelen vor heimischem Publikum.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema