BL W 10

Herbede im Torrausch

RS
03. April 2018, 08:01 Uhr

Der SV Herbede zog Fortuna Herne das Fell über die Ohren: 0:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastgebers.

Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das letztendlich mit 3:3 geendet hatte.

Auf beiden Seiten gab es eine Änderung in der Startaufstellung. So begann Bartusek für Djuliman bei Herne, während bei Herbede Hope anstatt Ferber anfing. Razvan-Constantin Bucurenciu trug sich in der 13. Spielminute in die Torschützenliste ein. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Gavin Hope schnürte einen Doppelpack (16./45.), sodass der SV Herbede fortan mit 3:0 führte. Nach dem souveränen Auftreten des Gastes überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Als gnädiger erwies sich die Herbeder auch nach dem Kabinengang nicht. So erhöhte Vincent Holthaus den Spielstand nach dem Wiederanpfiff erneut (50.). Herbede baute die Führung aus, indem Gianluca Silberbach zwei Treffer nachlegte (60./63.). K.A. pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der SV Herbede bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der Fortuna ist deutlich zu hoch. 75 Gegentreffer – kein Team der Bezirksliga Westfalen 10 fing sich bislang mehr Tore. Trotz der Niederlage behält die Herner den elften Tabellenplatz. Mit dem Gewinnen tat sich Fortuna Herne zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Herbede macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position fünf. Mit dem Sieg baut der SV Herbede die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Herbede 13 Siege, drei Remis und kassierte erst acht Niederlagen.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von Herne. Nach der Niederlage gegen den SV Herbede ist die Fortuna aktuell das defensivschwächste Team der Bezirksliga Westfalen 10. Das nächste Mal ist Fortuna Herne am 08.04.2018 gefordert, wenn man bei der TuS Harpen antritt. Für Herbede geht es schon am Sonntag weiter, wenn man Hedefspor Hattingen empfängt.

Autor: RS

Kommentieren