Holzwickede spielt bei Kamen groß auf

03.04.2018

BL W 8

Holzwickede spielt bei Kamen groß auf

Der Holzwickeder SC 2 erreichte einen 5:2-Erfolg beim VfL Kamen.

Im Hinspiel hatte Holzwickede einen Erfolg geholt und einen 3:1-Sieg zustande gebracht.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Kamen Krause und Krucinski für Hülsmann und Rothe aufliefen, starteten beim HSC 2 Duwe, Venos, Pfaff und Üstün statt Rosenbaum, Ünal, Kolberg und Nehm.

David Bauer trug sich in der zwölften Spielminute in die Torschützenliste ein. In der 32. Minute verwandelte Bastian Sudhaus einen Elfmeter zum 1:1 für den VfL Kamen. Drei Minuten später ging der Holzwickeder SC 2 durch den zweiten Treffer von Bauer in Führung. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, beorderte Schiedsrichter Ümit Ekinci (Dortmund) die Akteure in die Pause. Bei Kamen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Marco Priemer für Nico Krause in die Partie. Für das 3:1 und 4:1 war Sitki Üstün verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (55./66.). Wenig später kamen Kevin Rothe und Mike Rothe per Doppelwechsel für Sudhaus und Philipp Markwald auf Seiten des VfL Kamen ins Match (69.). Marven Hennig schoss die Kugel zum 2:4 für den Gastgeber über die Linie (77.). Jan Hoppe brachte Holzwickede in ruhiges Fahrwasser, indem er das 5:2 erzielte (89.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem Gast am Montag einen ungefährdeten Erfolg gegen Kamen.

Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den HSC 2 – der VfL Kamen bleibt weiter unten drin. Die Not von Kamen wird immer größer. Gegen den Holzwickeder SC 2 verlor der VfL Kamen bereits das vierte Ligaspiel am Stück. Kamen musste sich nun schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Kamener insgesamt auch nur fünf Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Holzwickede bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem achten Platz. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der VfL Kamen die TuS Hannibal, während der HSC 2 am selben Tag bei Union Lüdinghausen antritt.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema