Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – VfB Uerdingen siegte mit 2:1 gegen DJK Twisteden.

BL NR 5

Eyüpoglu schießt VfB Uerdingen zum Sieg bei Twisteden

RS
25. März 2018, 17:36 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – VfB Uerdingen siegte mit 2:1 gegen DJK Twisteden.

Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel hatte Uerdingen für sich entschieden und einen 3:1-Sieg gefeiert.

Während bei DJK diesmal Dennesen, Baumann und Opgenhoff für Douteil, Heussen und Klaessen begannen, standen bei VfB Uerdingen Pietta, Kizil, Grund und Garau Serra statt Ger, Eyüpoglu, Härtel und Dominiak in der Startelf.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Kurz nach dem Wiederanpfiff endete schließlich das Warten der Zuschauer, als Jan van De Meer das 1:0 für DJK Twisteden erzielte (54.). Tolunay Eyüpoglu, der von der Bank für Boris Vertkin kam, sollte für neue Impulse bei Uerdingen sorgen (61.). Alexander Haybach beförderte das Leder zum 1:1 des Gastes in die Maschen (65.). Dass die Uerdinger in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Eyüpoglu, der in der 78. Minute zur Stelle war. Am Schluss gewann der VfB gegen Twisteden.

Die Rückrunde verlief für DJK bisher nicht besonders gut. In den sechs Spielen siegte der Gastgeber noch kein einziges Mal. Nach der Niederlage gegen VfB Uerdingen bleibt DJK Twisteden weiterhin glücklos. Durch diese Niederlage fällt Twisteden in der Tabelle auf Platz zwölf.

Uerdingen bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, sieben Unentschieden und zehn Pleiten. Die Stärke des VfB liegt in der Offensive – mit insgesamt 36 Treffern. VfB Uerdingen bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem 16. Platz. Am nächsten Donnerstag reist DJK zu Viktoria Goch, zeitgleich empfängt Uerdingen die Reserve des 1. FC Kleve.

Autor: RS

Kommentieren