BL W 10

Hattrick von Meißner: Eppendorf und Herne trennen sich 3:3

RS
25. März 2018, 17:42 Uhr

Im Spiel von Fortuna Herne gegen SW Eppendorf gab es Tore am laufenden Band.

Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Das Hinspiel bei Eppendorf hatte Herne schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Während bei Fortuna Herne diesmal Djuliman und Bartusek für Karabal und Ay begannen, standen bei Eppendorf Schulte, Weyers und Meißner statt Samba, Ugur und Wyberny in der Startelf. 70 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Herne schlägt – bejubelten in der dritten Minute den Treffer von Kuntz Charly Balep Heteke zum 1:0. Der Gastgeber machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Niklas Portmann (7.). Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Gut sah die Situation für SW Eppendorf nicht aus. Doch zum Glück hatte man Marvin Meißner in den eigenen Reihen, der das Spiel quasi im Alleingang mit einem lupenreinen Hattrick drehte (47./65./86.). In der 87. Minute sicherte Portmann seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 3:3 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Schiedsrichter Tobias Koll (Hagen) die Begegnung beim Stand von 3:3 schließlich abpfiff.

Trotz eines gewonnenen Punktes fällt die Fortuna in der Tabelle auf Platz elf. Die Herner ist seit vier Spielen unbezwungen. Fortuna Herne schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 65 Gegentore verdauen musste.

In der Defensivabteilung von Eppendorf knirscht es weiter gewaltig, weshalb der Gast weiter im Schlamassel steckt. In den letzten fünf Spielen war für SW Eppendorf noch Luft nach oben. Fünf von 15 möglichen Zählern sammelte die Eppendorfer ein. Während Herne am nächsten Donnerstag (19:00 Uhr) bei Phönix Bochum gastiert, duelliert sich Eppendorf zeitgleich mit Hedefspor Hattingen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren