BL NR 6

Bocholt holt sich Packung ab

RS
18. März 2018, 18:15 Uhr

Bei Blau-Weiß Oberhausen gab es für den SC Bocholt 26 nichts zu holen.

Der Gast verlor das Spiel mit 0:4. Bocholt war im Hinspiel gegen Oberhausen zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Blau-Weiß Oberhausen nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Dag, Nellesen und Kielczewski statt Demirci, Cobanoglu und k.A.. Auch der SC Bocholt 26 tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Simmrow und Misselmani für Dammeier und Abdallah in der Startformation.

Ein Doppelpack brachte Oberhausen in eine komfortable Position: Mümin Aktürk war gleich zweimal zur Stelle (8./18.). Erik Link brachte den Gastgeber in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (32.). Bocholt ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von BWO. Beim SC 26 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Timo Dammeier für Lukas Wenzel in die Partie. Das 4:0 für Blau-Weiß Oberhausen stellte Aktürk sicher. In der 74. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Am Ende kam die Oberhausener gegen den SC Bocholt 26 zu einem verdienten Sieg.

Durch den klaren Erfolg über Bocholt ist Oberhausen weiter im Aufwind. Im Tableau hat der Sieg von BWO keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz neun.

In den letzten fünf Spielen war für den SC 26 noch Luft nach oben. Fünf von 15 möglichen Zählern sammelte die Bocholter ein. Trotz der Niederlage behält der SC Bocholt 26 den achten Tabellenplatz. Nächster Prüfstein für Blau-Weiß Oberhausen ist auf gegnerischer Anlage Sterkrade 06/07 (Sonntag, 15:15 Uhr). Bocholt misst sich am gleichen Tag mit TuB Bocholt.

Autor: RS

Kommentieren