BL W 10

Eppendorf holt Big Points

RS
18. März 2018, 18:32 Uhr

Der BV Herne-Süd verliert das Spiel gegen SW Eppendorf mit 1:2 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Am Ende ging die Tendenz in eben diese Richtung – es war lediglich ein Treffer, der über Sieg und Niederlage entschied. Das Hinspiel bei Herne-Süd hatte Eppendorf schlussendlich mit 2:1 für sich entschieden.

Eppendorf nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Samba, Ugur und Missun statt Schulte, Weyers und Meißner. Auch Herne-Süd tauschte auf fünf Positionen. Dort standen Cetinbag, Eßmann, Meißner, Kosien und Leipski für Reinholdt, Sturm, Soltysiak, Niemeyer und van der Heusen in der Startformation.

Das erste Tor des Spiels ging an den BV Herne-Süd. Allerdings gelang dies nur mithilfe von SW Eppendorf: 1:0 für Herne-Süd durch ein Eigentor in der siebten Minute. 50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Eppendorf schlägt – bejubelten in der 16. Minute den Treffer von Denis Wyberny zum 1:1. Marvin Missun war zur Stelle und markierte das 2:1 des Gastgebers (34.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass die Eppendorfer mit einer Führung in die Kabine ging. Beim BV Herne-Süd kam zu Beginn der zweiten Hälfte Erkan Uzun für Ali Issa in die Partie. Mit dem Schlusspfiff durch Eric Timmer (Gelsenkirchen) siegte SW Eppendorf gegen Herne-Süd.

Nach neun sieglosen Spielen ist Eppendorf wieder in die Erfolgsspur eingebogen. SW Eppendorf kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 13 zusammen hat. Ansonsten stehen noch fünf Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt Eppendorf die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 13. Tabellenplatz ein.

Der BV Herne-Süd verliert weiter an Boden und bleibt auch im sechsten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. Der Gast musste sich nun schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Herne-Süd insgesamt auch nur vier Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die formschwache Abwehr, die bis dato 59 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des BV Herne-Süd in dieser Saison. Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt Herne-Süd den 17. Platz in der Tabelle ein. SW Eppendorf hat am Donnerstag Heimrecht und begrüßt den DJK Adler Riemke. Auf heimischem Terrain empfängt der BV Herne-Süd im nächsten Match Phönix Bochum.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren