Rückschläge ohne Ende: Alexander Meyer, eigentlich fest eingeplanter Stammspieler beim MSV Duisburg, wollte ursprünglich in der Länderspiel-Pause kräftig Fahrt aufnehmen. Stattdessen wurde der ehemalige Leverkusener erneut operiert. Heute wurden bei dem Eingriff Verklebungen im Bereich der Kniescheibe beseitigt, die dafür verantwortlich waren, dass der Heilungsverlauf nicht zufriedenstellend vorankam. Die Operation verlief ausgezeichnet und Alexander Meyer fühlte sich wenige Stunden nach der OP bereits wieder gut. Der 23-Jährige wird ab morgen wieder mit Reha-Maßnahmen beginnen und auf sein Comeback hinarbeiten.

MSV: Eidgenosse Sarni im Probetraining

Meyers Leidenszeit geht weiter

09. Oktober 2007, 15:15 Uhr

Rückschläge ohne Ende: Alexander Meyer, eigentlich fest eingeplanter Stammspieler beim MSV Duisburg, wollte ursprünglich in der Länderspiel-Pause kräftig Fahrt aufnehmen. Stattdessen wurde der ehemalige Leverkusener erneut operiert. Heute wurden bei dem Eingriff Verklebungen im Bereich der Kniescheibe beseitigt, die dafür verantwortlich waren, dass der Heilungsverlauf nicht zufriedenstellend vorankam. Die Operation verlief ausgezeichnet und Alexander Meyer fühlte sich wenige Stunden nach der OP bereits wieder gut. Der 23-Jährige wird ab morgen wieder mit Reha-Maßnahmen beginnen und auf sein Comeback hinarbeiten.

Da auch Iulian Filipescu mit einem erneut aufgebrochenen Muskelfaserriss passen muss und Youngster Pablo Caceres laut Coach Rudi Bommer "auf dem Zahnfleisch geht, weil er die Belastung aus dem Vorjahr so nicht kannte", bleibt die Situation im Defensiv-Verband angespannt. Möglicherweise kann Abwehrspieler Stephane Sarni Abhilfe schaffen.

Der Eidgenosse nimmt seit Dienstag am Probetraining des MSV Duisburg teil. Der 27-Jährige spielte zuletzt für den FC Sion und ist zur Zeit vereinslos. Der Schweizer ist am Montag in Duisburg angekommen, soll voraussichtlich zehn Tage bleiben und auch beim Testspiel gegen Hamborn 07 am kommenden Samstag (15 Uhr, Holtkamp) getestet werden. Zuvor hatte der MSV die Angel nach Brasiliens Weltmeister Roque Junior ausgeworfen, allerdings im finanziellen Bereich keine Einigung erzielt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren