In der letzten Woche unterschrieb ich für ein einmonatiges Ausleihgeschäft beim League 2-Club Chesterfield FC. Ohne auch nur eine einzige Trainingseinheit mit meiner neuen Mannschaft zu absolvieren, wurde ich beim Auswärtsspiel in Wrexham ins kalte Wasser geschmissen und zahlte das Vertrauen des Trainers mit zwei Torvorlagen beim 4:0-Sieg zurück.

Insel-Tagebuch von Felix Bastians

Sonntag, 7. Oktober 2007

07. Oktober 2007, 18:49 Uhr

In der letzten Woche unterschrieb ich für ein einmonatiges Ausleihgeschäft beim League 2-Club Chesterfield FC. Ohne auch nur eine einzige Trainingseinheit mit meiner neuen Mannschaft zu absolvieren, wurde ich beim Auswärtsspiel in Wrexham ins kalte Wasser geschmissen und zahlte das Vertrauen des Trainers mit zwei Torvorlagen beim 4:0-Sieg zurück.

Als ich in der 75. Minute beim Spielstand von 4:0 ausgewechselt wurde, bekam ich sowohl von den mitgereisten Chesterfield-Anhängern als auch zu meiner Verwunderung von den gegnerischen Wrexham-Fans Standing Ovations. Das Gefühl, Applaus vom gegnerischen Anhang zu bekommen, war unbeschreiblich. Momentan sind wir Zweiter in der Tabelle und ich hoffe einfach, dass es weiter so gut läuft – für den Club und mit mir in der Startelf.

An der Uni geht es weiterhin wild zu. Nachdem ich am Montag wieder von drei bis neun Uhr zugange war, um "The law of journalism" auch nur in geringster weise zu verstehen, absolvierte ich am Donnerstag wieder einen Newsflash im Radio. Diesmal hatte ich zwei Minuten für die Sport-News des Tages, die ich selber vorbereiten und organisieren musste.

Viele Grüße,
Ihr und Euer

Felix Bastians

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren