Lange war Werner Lorant nicht arbeitslos. Nur zwei Tage nach seinem Rücktritt bei Regionalligist SpVgg Unterhaching unterschrieb der 59-Jährige laut bundesliga.de einen Zwei-Jahres-Vertrag beim türkischen Erstligisten Kasimpasa und kehrt damit nach Istanbul zurück. Lorant tritt die Nachfolge von Kadir Özcan an, der nach durchwachsenem Saisonstart zurückgetreten war.

Kasimpasa lässt Lorant ran

Zwei-Jahres-Vertrag beim türkischen Erstligisten

pst1
06. Oktober 2007, 16:46 Uhr

Lange war Werner Lorant nicht arbeitslos. Nur zwei Tage nach seinem Rücktritt bei Regionalligist SpVgg Unterhaching unterschrieb der 59-Jährige laut bundesliga.de einen Zwei-Jahres-Vertrag beim türkischen Erstligisten Kasimpasa und kehrt damit nach Istanbul zurück. Lorant tritt die Nachfolge von Kadir Özcan an, der nach durchwachsenem Saisonstart zurückgetreten war.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder in der Türkei bin. Besonders freut es mich, dass ich wieder in Istanbul bin", sagte Lorant, der zuvor schon Fenerbahce Istanbul, Sivasspor und Kayseri Erciyesspor trainiert hat. "Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Ich habe gesehen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, aber wir schaffen das", sagte Lorant einen Tag nach dem 0:0 seines neuen Teams gegen Trabzonspor.

Lorant ist nach Karl-Heinz Feldkamp (Galatasaray), Hans-Peter Briegel (Ankaragücü) und Reinhard Stumpf (Genclerbirligi) der vierte deutsche Trainer in der türkischen Süperlig.

Autor: pst1

Kommentieren