Landesligist Arminia Klosterhardt konnte im Kreispokal ordentlich Selbstvertrauen tanken. Die ihrer Liga bisher sieglosen Kicker konnten sich beim Bezirksligisten BW Lirich mit 5:2 n. V. in einer spannenden Partie durchsetzen, in der es bis zur 89. Minute noch 1:1 gestanden hatte.

Kreispokal Oberhausen/Bottrop: Arminia Klosterhardt eine Runde weiter

Keine Überraschung an der Tulpenstraße

03. Oktober 2007, 17:03 Uhr

Landesligist Arminia Klosterhardt konnte im Kreispokal ordentlich Selbstvertrauen tanken. Die ihrer Liga bisher sieglosen Kicker konnten sich beim Bezirksligisten BW Lirich mit 5:2 n. V. in einer spannenden Partie durchsetzen, in der es bis zur 89. Minute noch 1:1 gestanden hatte. "Das ist natürlich bitter, wenn man kurz vor Schluss durch einen Elfmeter in Führung geht und dann im Gegenzug den Ausgleich kassiert", kommentierte Frank Kielczewski, Coach des unterlegenen Gastgebers, die Niederlage.

Die von Achim Meyer betreuten Klosterhardter bestreiten die dritte Runde am Dienstag, 9. Oktober. Der Gegner ist dann BSV Oberhausen 66, ebenfalls ein Bezirksligist.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren