Nach seinem Wechsel zu Manchester United kommt Owen Hargreaves einfach nicht auf die Beine.

Erneuter Rückschlag für Owen Hargreaves

Sehnenentzündung am rechten Knie

sid
03. Oktober 2007, 11:22 Uhr

Nach seinem Wechsel zu Manchester United kommt Owen Hargreaves einfach nicht auf die Beine. "Er wird noch drei bis vier Wochen fehlen", sagte "ManU"-Teamchef Alex Ferguson, nachdem sich der frühere Münchner wegen einer Sehnenentzündung am rechten Knie erneut in ärztliche Behandlung begeben musste.

Hargreaves verpasst damit auch die vorentscheidenden EM-Qualifikationsspiele gegen Estland und Russland am 13. und 17. Oktober. Bisher hat der Mittelfeldspieler, der im Sommer für rund 26 Millionen Euro vom FC Bayern zu "ManU" gewechselt war und sich im September im Training der Nationalelf verletzt hatte, erst drei Pflichtspiele für seinen neuen Verein absolviert.

Dagegen gibt es für Englands Teamchef Steve McClaren einen kleinen Hoffungsschimmer, in den anstehenden Länderspielen Michael Owen doch einsetzen zu können. Der Stürmer von Newcastle United sollte in dieser Woche nach einer Leistenoperation in München schon wieder das Training aufnehmen. "Ich werde vorsichtig sein und mir keine unrealistischen Ziele setzen", sagte Owen jedoch, der mit seinen Toren zuletzt gegen Israel und Russland die Engländer auf EURO-Kurs gehalten hatte.

Neben Owen sind auch noch John Terry und Frank Lampard vom FC Chelsea fraglich. Definitiv fallen Gary Neville, David Beckham, Ledley King und Emile Heskey aus.

Autor: sid

Kommentieren