Durch den 25:22 (13:11)-Erfolg beim Wilhelmshavener HV hat sich der HSV Hamburg näher an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga herangespielt. Nach dem Auswärtssieg hat der Europapokalsieger der Pokalsieger 11:3 Punkte auf dem Konto und verbesserte sich vom fünften auf den dritten Tabellenplatz.

Handball: Hamburg nähert sich den Spitzenplätzen

Göppingen ganz souverän

sid
02. Oktober 2007, 22:22 Uhr

Durch den 25:22 (13:11)-Erfolg beim Wilhelmshavener HV hat sich der HSV Hamburg näher an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga herangespielt. Nach dem Auswärtssieg hat der Europapokalsieger der Pokalsieger 11:3 Punkte auf dem Konto und verbesserte sich vom fünften auf den dritten Tabellenplatz.

Bester Werfer der Hamburger vor 2410 Zuschauern waren Weltmeister Pascal Hens und Kyung-Shin Yoon mit je sechs Treffern. Bei Gastgeber Wilhelmshaven konnte auch Kristijan Ljubanovic mit fünf Treffern die Niederlage nicht verhindern.

Einen ungefährdeten 28:23 (17:12)-Heimsieg feierte FrischAuf Göppingen gegen den TV Großwallstadt und setzt sich damit in der oberen Tabellenhälfte fest. Beste Werfer der Gastgeber vor 3200 Zuschauern war Dragos Oprea mit sieben Toren, für Großwallstadt traf Andreas Kunz viermal.

Autor: sid

Kommentieren