Für Arminia Marten gab es in der Auswärtspartie gegen den SSV Buer nichts zu holen.

LL W 3

Buer gewinnt Torfestival

RS
12. November 2017, 18:09 Uhr

Für Arminia Marten gab es in der Auswärtspartie gegen den SSV Buer nichts zu holen.

Marten verlor mit 3:4. Die Ausgangslage sprach für Buer, was sich mit einem knappen Sieg bestätigte.

Während der Gastgeber in der Startaufstellung auf Kontinuität setzte, nahm die Arminia Veränderungen vor und schickte Balihadzic, Cosgun und Joppien für Staudinger, Boufeljat und Jänicke auf den Platz. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Arminia Marten bereits in Front. Ahmet Cosgun markierte in der ersten Minute die Führung. Mit einem schnellen Doppelpack (4./8.) zum 2:1 schockte Mike Rogowski den Gast und drehte das Spiel. 75 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SSV schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Jan Trampe zum 3:1. Jonah Ernst schlug doppelt zu und glich damit für Marten aus (26./45.). Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Beim SSV Buer kam zu Beginn der zweiten Hälfte Lucas Keysberg für Jan Heimerl in die Partie. Dass die Buerer in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Daniel Moritz, der in der 76. Minute zur Stelle war. Am Ende verbuchte Buer gegen die Arminia die maximale Punkteausbeute.

Der SSV präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 37 geschossene Treffer gehen auf das Konto des SSV Buer. Buer ist seit drei Spielen unbezwungen. Der SSV knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SSV Buer acht Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur vier Niederlagen. Nach diesem Erfolg steht Buer auf dem vierten Platz der Landesliga Westfalen 3.

In den letzten fünf Partien ließ Arminia Marten zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei. Nach der Pleite rangiert die Martener nun unter dem Strich und nimmt die 15. Position im Tableau ein. Am nächsten Sonntag reist der SSV zum SV Hilbeck, zeitgleich empfängt Marten den SSV Mühlhausen-Uelzen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren