Der WM-Führende hat beim Großen Preis von Japan in Fuji seinem McLaren Mercedes-Teamrivalen Fernando Alonso die Pole Position vor der Nase weggeschnappt. Der Brite übertraf die Bestzeit des spanischen Weltmeisters in letzter Sekunde in 1:25,368 Minuten um 70 Tausendstel und holte seine vierte Pole der Saison. Die zweite Startreihe nehmen die Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen aus Finnland (1:25,516) und Felipe Massa aus Brasilien (1:25,765) ein.

Hamilton entreißt Alonso die Pole Position

Heidfeld erneut "Best of the rest"

sid
29. September 2007, 08:13 Uhr

Der WM-Führende hat beim Großen Preis von Japan in Fuji seinem McLaren Mercedes-Teamrivalen Fernando Alonso die Pole Position vor der Nase weggeschnappt. Der Brite übertraf die Bestzeit des spanischen Weltmeisters in letzter Sekunde in 1:25,368 Minuten um 70 Tausendstel und holte seine vierte Pole der Saison. Die zweite Startreihe nehmen die Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen aus Finnland (1:25,516) und Felipe Massa aus Brasilien (1:25,765) ein.

Bester Deutscher und erneut "Best of the rest" war Nick Heidfeld im BMW-Sauber als Fünfter (1:26,505). Sebastian Vettel fuhr im Toro Rosso auf einen sensationellen achten Platz (1:26,973). Nico Rosberg landete im Williams zwar auf Rang sechs (1:26,728), wird aber wegen eines Motorwechsels um zehn Plätze nach hinten versetzt. Toyota-Pilot Ralf Schumacher startet am Sonntag von Platz 15 (1:27,191), Adrian Sutil im Spyker-Ferrari von Platz 20 (1:28,628).

Autor: sid

Kommentieren