Landesliga 3: RW Wacker Bismarck spielt weiter

Vereinsauflösung abgewendet

Thomas Ziehn
24. September 2006, 17:51 Uhr

"Alea iacta est! - Die Würfel sind gefallen!" So wird man derzeit auf der Vereinshomepage von Landesligist Rot-Weiß Wacker Bismarck begrüßt.Die wichtigste Nachricht vorne weg: Die drohende Auflösung des Vereins (wir berichteten) wurde noch einmal abgewendet.

Auf der zweiten außerordentlichen Mitgliederversammlung binnen kurzer Zeit am Freitagabend, einigten sich die knapp 70 anwesenden Mitglieder auf die Bildung einer Findungskommission, die die Geschicke des Vereins bis zu nächsten turnusmäßigen Versammlung im Januar 2007 leiten soll. Zu dieser Kommission gehören die seit dem Rücktritt von Reinhard Fiebig den Notvorstand bildenden Jörg Schönig und Helmut Thomann sowie seit Freitag auch Günter Rossetto, Andreas Benthaus und Heinz Heitkamp.

Bereits seit einigen Tagen arbeitete die Gruppe mit anwaltlicher Unterstützung an einem Konzept zur Rettung des Vereins. Die knapp 70 Mitglieder waren mit dem vorgestellten Plan einverstanden und verabschiedeten einige notwendige Änderungen in der Satzung und in der Vereinsstruktur der Rot-Weißen.

Autor: Thomas Ziehn

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren