Ein Zwischenfall auf einer Zuschauertribüne hat am Samstagabend für den Abbruch des französischen Erstligaspiels zwischen SC Amiens und OSC Lille gesorgt.

Drama in der Ligue1

18 Verletzte nach Tribünen-Einsturz

dpa
30. September 2017, 21:40 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Ein Zwischenfall auf einer Zuschauertribüne hat am Samstagabend für den Abbruch des französischen Erstligaspiels zwischen SC Amiens und OSC Lille gesorgt.

Weil ein Sicherheitsgeländer nach einem Torjubel zusammenbrach, stürzten Zuschauer von der Tribüne. Nach Angaben der Rettungskräfte wurden dabei 18 Personen verletzt, drei davon schwer. Die verletzten Gästefans aus Lille mussten anschließend auf Tragen aus dem Stade de la Licorne in Amiens gebracht werden.

Der Zwischenfall ereignete sich in der 17. Spielminute, nachdem die Fans über den Führungstreffer von Lilles Fode Ballo gejubelt hatten. Warum das Geländer brechen konnte, ist noch nicht bekannt.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Mannschaften

Kommentieren