Die Erstligadamen des Herner TC vermelden den  nächsten Neuzugang: Die nur 1,60m große Aufbauspielerin Natalie Nakase (27) aus den USA spielt bei den Planungen von HTC-Coach Marek Piotrowski sofort eine tragende Rolle. Am letzten Donnerstag machte sich die in Anaheim geborene US-Amerikanerin von Los Angeles aus über Düsseldorf auf den Weg ins Ruhrgebiet nach Herne.

Basketball: US-Amerikanerin Natalie Nakase zu Bundesligist Herne

Kleine Frau weckt große Hoffnungen

22. September 2007, 16:50 Uhr

Die Erstligadamen des Herner TC vermelden den nächsten Neuzugang: Die nur 1,60m große Aufbauspielerin Natalie Nakase (27) aus den USA spielt bei den Planungen von HTC-Coach Marek Piotrowski sofort eine tragende Rolle. Am letzten Donnerstag machte sich die in Anaheim geborene US-Amerikanerin von Los Angeles aus über Düsseldorf auf den Weg ins Ruhrgebiet nach Herne.

Und ohne vorher ein einziges Training mit ihrem neuen Team absolviert zu haben, wirkte sie dann bereits am letzten Freitag beim Trainingsspiel der HTC-Damen gegen den Erstligisten BG 74 Göttingen mit, welches knapp mir 62:67 verloren ging. Nakase konnte dem Spiel dabei sofort ihren Stempel aufdrücken.

Die rund 70 Zuschauer, die auch ohne Ankündigung in den Medienden Weg in die MCG-Arena gefunden hatten, sahen von Beginn an ein engagiertes Auftreten, die explosive Schnelligkeit und das gute Auge für die Mitspielerinnen sowie den sicheren Wurf der Kalifornerin. Insbesondere das Zusammenspiel mit Mandy Hänel funktionierte bereits sehr gut. Und so gab es bei ihrer Auswechslung im letzten Viertel auch den entsprechenden Applaus von Seiten der Zuschauer. Und auch Trainer Piotrowski war angetan, sprach von einem „Glücksgriff“ und dass Nakasa ihr großes Potential schon jetzt mehr als angedeutet habe.

Bei ihrer ersten Spielstation in Europa hat sich die ehrgeizige Natalie Nakase auch direkt die Playoffs als Zeil gesetzt. Dafür wäre Platz acht nötig, ein Unterfangen, für den HTC sicherlich schwierig wird. Ob das realistisch ist wird man sicherlich erst nach den ersten beiden Spielen gegen Saarlouis am 21. Oktober und in Marburg am 26. Oktober zu beurteilen sein. Die 1. DBBL wird definitiv nur mit elf Teams in die neue Saison starten, nachdem eine Wildcard-Vergabe an ein neues Team mit dem Namen BC Panthers Dortmund am letzten Wochenende scheiterte. Das heißt allerdings auch dass es nur einen Absteiger geben wird, und das soll nach Möglichkeit nicht der Herner TC sein.

Autor:

Kommentieren