Beim Zweitliga-Debüt von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Aufsteiger 1899 Hoffenheim die Abstiegsränge der 2. Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick setzte sich beim SC Paderborn 2:0 (1:0) durch und kletterte nach den millionenschweren Investitionen der vergangenen  Wochen aus dem Tabellenkeller. Paderborn ist nach sechs Spielen und  540 Minuten weiter ohne Sieg und Tor, und Coach Holger Fach gerät  immer stärker unter Druck.

2:0 gegen Paderborn! Hoffenheim verlässt die Abstiegsränge

SCP weiter torlos, Steinhaus-Debüt

jsor2
21. September 2007, 19:56 Uhr

Beim Zweitliga-Debüt von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Aufsteiger 1899 Hoffenheim die Abstiegsränge der 2. Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick setzte sich beim SC Paderborn 2:0 (1:0) durch und kletterte nach den millionenschweren Investitionen der vergangenen Wochen aus dem Tabellenkeller. Paderborn ist nach sechs Spielen und 540 Minuten weiter ohne Sieg und Tor, und Coach Holger Fach gerät immer stärker unter Druck.

Matthias Jaissle (26.) und Torjäger Francisco Copado (45.) schossen die Gäste aus Hoffenheim zum ersten Zweitliga-Auswärtssieg der Klubgeschichte. Vor 6699 Zuschauern im Hermann-Löns-Stadion waren vor dem Anpfiff alle Kamera-Objektive auf Bibiana Steinhaus gerichtet. Die 28 Jahre alte Unparteiische leitete eine Woche nach ihrem Debüt als vierte Offizielle in der Bundesliga als erste Frau ein Spiel im deutschen Profifußball. Steinhaus lieferte eine souveräne Leistung ab und hatte nur wenige strittige Situationen zu klären.

Hoffenheim war die klar bessere Mannschaft und zog ein gefälliges Kombinationsspiel auf. Die einzige Torgelegenheit der viel zu harmlosen Gastgeber vergab U21-Nationalspieler Sören Halfar (43.).

Autor: jsor2

Kommentieren