Mehr Läufer für mehr Licht an der Regattabahn. Die Organisatoren der fünften Auflage von Bunerts Lichterlauf rechnen am kommenden Samstag mit etwa 3.500 Teilnehmern. Am Start auf der Kruppstraße im Duisburger Sportpark Wedau stehen dann knapp 1.000 Läuferinnen und Läufer mehr als im Vorjahr. An den insgesamt sieben Rennen der Abendveranstaltung, die um 17 Uhr beginnt, nehmen die Läufer für eine gute Sache teil.

Laufsport: 3.500 Teilnehmer in Duisburg erwartet

Rekord im Sportpark Wedau

21. September 2007, 08:44 Uhr

Mehr Läufer für mehr Licht an der Regattabahn. Die Organisatoren der fünften Auflage von Bunerts Lichterlauf rechnen am kommenden Samstag mit etwa 3.500 Teilnehmern. Am Start auf der Kruppstraße im Duisburger Sportpark Wedau stehen dann knapp 1.000 Läuferinnen und Läufer mehr als im Vorjahr. An den insgesamt sieben Rennen der Abendveranstaltung, die um 17 Uhr beginnt, nehmen die Läufer für eine gute Sache teil.

Aus den Startgeldern wird die Beleuchtung an Duisburgs beliebtester Joggingstrecke finanziert. Unter den Teilnehmern ist auch Duisburgs Altoberbürgermeister und Ehrenbürger Josef Krings. Der 81-Jährige hat für den Nike Fun Run über fünf Kilometer gemeldet.

Mitorganisator Uwe Busch vom Stadtsportbund Duisburg betont: „Das gute Meldeergebnis in diesem Jahr zeigt erneut, dass die Duisburger Läuferinnen und Läufer die Sicherheit an der Strecke zu ihrer Sache gemacht haben.“ Die Hauptläufe über fünf und zehn Kilometer nehmen den Weg über die so genannten TV-Fahrstrecke der Wedau-Bahn. Für die notwendige Sicherheit auf diesem Teilstück sorgt das Technische Hilfswerk Duisburg. Gasleuchten erhellen die Streckenabschnitte, die derzeit nicht durch die vorhandenen Lampen ins Licht gesetzt werden können.
Nachmeldungen für Bunerts Lichterlauf sind noch möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 14 Euro (für den Schüler und Jugendlauf sieben Euro). Weitere Informationen über den Stadtsportbund Duisburg (0203-300811), Laufsport Bunert (0203-377300) oder unter www.lichterlauf.bunert.de.

Autor:

Kommentieren