Ein einseitiges Torfestival lieferten Olympia Bocholt und Meiderich 06/95 mit dem Endstand von 0:6.

BL NR 5

Meiderich demontiert Bocholt

RS
22. Mai 2017, 08:30 Uhr

Ein einseitiges Torfestival lieferten Olympia Bocholt und Meiderich 06/95 mit dem Endstand von 0:6.

Die Überraschung blieb aus: Gegen Meiderich kassierte Bocholt eine deutliche Niederlage. Im Hinspiel hatte sich Olympia als keine große Hürde erwiesen und mit 0:4 verloren.

Bocholt nahm drei Änderungen vor. Es spielten Gries, Helten und Logman statt Baumhove, Möllenbeck und Saccoh in der Startaufstellung. Auf die Siegerstraße brachte Marcel Schuppan Meiderich in der 19. Minute. Andrees Minta, der von der Bank für Schuppan kam, sollte für neue Impulse bei Meiderich 06/95 sorgen (25.). Christian Karl Merks nutzte die Chance für Meiderich und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für Meiderich 06/95. Zum Seitenwechsel ersetzte Matthias Nienhaus-Lensing von Olympia seinen Teamkameraden Masod Logman. Der dritte Streich von Meiderich war Riccardo Nitto vorbehalten (57.). Die letzten Zweifel der 80 Zuschauer am Sieg von Meiderich 06/95 waren ausgeräumt, als Minta in der 72. Minute das 4:0 schoss. Kevin Syperrek überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:0 für Meiderich (82.). Nitto stellte in den Schlussminuten schließlich noch einen Treffer für Meiderich 06/95 sicher (83.). Meiderich überrannte Olympia Bocholt förmlich mit sechs Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Für Bocholt sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus. Das Schlusslicht musste sich nun schon 29-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Bocholter insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Mit nur 15 Treffern stellt Olympia den harmlosesten Angriff der Bezirksliga Niederrhein 5.

Meiderich 06/95 bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwölf Siege, fünf Unentschieden und 16 Pleiten. Meiderich macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem zehnten Platz. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Olympia Bocholt zum VfB Bottrop, am gleichen Tag begrüßt Meiderich 06/95 die SF Hamborn 07 vor heimischem Publikum.

Autor: RS

Kommentieren