Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von RWS Lohberg und der TuS Mündelheim, die mit 1:2 endete.

BL NR 5

Mündelheim beendet die Sieglos-Serie

RS
14. Mai 2017, 21:45 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von RWS Lohberg und der TuS Mündelheim, die mit 1:2 endete.

In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte Mündelheim einen Erfolg geholt und einen 3:0-Sieg zustande gebracht.

Bei Lohberg standen diesmal Sevinc, Tekin, Aydin, Kazkondu und Yildirim statt Eren, Barut, Yildiz, Barut und Marku auf dem Platz. Auch die TuS Mündelheim veränderte die Startelf und schickte Ponczeck, Brunnen und Jost für Ecker, Brunnen und Loeven auf das Feld.

120 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für RWS Lohberg schlägt – bejubelten in der 44. Minute den Treffer von Tayfun Kazkondu zum 1:0. Bis Schiedsrichter Dustin Sikorski den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Niklas Wojahn schockte Lohberg und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Mündelheim (50./85.). Schließlich nahm die TuS Mündelheim bei RWS Lohberg einen Auswärtssieg mit.

Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Lohberg die dritte Pleite am Stück. Insbesondere an vorderster Front kommt der Gastgeber nicht zur Entfaltung, sodass nur 46 erzielte Treffer auf das Konto des Aufsteigers gehen.

Mündelheim beendet die Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Der Gast bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwölf Siege, drei Unentschieden und 17 Pleiten. Trotz des Sieges bleibt die Mündelheimer auf Platz elf. Während RWS Lohberg am kommenden Sonntag DJK SF Lowick empfängt, bekommt es die TuS Mündelheim am selben Tag mit Fortuna Bottrop zu tun.

Autor: RS

Kommentieren