BL W 9

Schwerer Prüfstein für Barop

RS
11. Mai 2017, 17:08 Uhr

Am Sonntag trifft Westfalia Langenbochum auf Rot-Weiß Barop.

Anstoß ist um 15:00 Uhr. Die zehnte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Langenbochum gegen den FC Frohlinde. Zwar blieb Barop nun seit zehn Partien ohne Sieg. Gegen Blau Gelb Schwerin trennte man sich zuletzt aber wenigstens mit einem 2:2-Remis. Westfalia hatte im Hinspiel bei Rot-Weiß Barop die Nase klar mit 4:0 vorn gehabt.

Westfalia Langenbochum bekleidet mit 41 Zählern Tabellenposition sechs.

Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Barop kann einfach nicht gewinnen. Der Gast muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auswärts drückt der Schuh – nur vier Punkte stehen auf der Habenseite des Schlusslichts. Zwei Siege und neun Remis stehen 14 Pleiten in der Bilanz des Aufsteigers gegenüber. Rot-Weiß Barop belegt mit 15 Punkten den 15. Tabellenplatz. 37:64 – das Torverhältnis von Barop spricht eine mehr als deutliche Sprache. Für Rot-Weiß Barop wird es sehr schwer, bei Langenbochum zu punkten.

Autor: RS

Kommentieren