Der Essener B-Kreisligist NK Croatia lässt es am Freitagabend richtig krachen. Die Hobbyfußballer freuen sich über einen prominenten Besuch.

Essen

Kreisligist feiert mit Puff-König Wollersheim

Martin Herms
05. Mai 2017, 23:15 Uhr
Foto: NK Croatia

Foto: NK Croatia

Der Essener B-Kreisligist NK Croatia lässt es am Freitagabend richtig krachen. Die Hobbyfußballer freuen sich über einen prominenten Besuch.

Glitter, Glamour und Glanz haben das Leben von Bert Wollersheim geprägt. Deutschlands berühmtester Bordell-Betreiber kann jedoch auch bei einer Kabinen-Party eines Fußball-Kreisligisten die Puppen tanzen lassen. Der 66-jährige TV-Star stattete dem Essener Amateurklub NK Croatia am Freitagabend in Begleitung einiger leicht bekleideter Damen einen Besuch ab. Der Grund war ein privater Kontakt zu einem Mitglied des Vereins.

Mit einer Limousine tauchte Wollersheim auf dem Aschenplatz im Essener Stadtteil Altendorf auf. Der prominente Gast sorgte schnell für strahlende Gesichter bei den Kickern. Erst recht als der ehemalige Puff-König im Kreise der Mannschaft und mit einer Flasche Jägermeister bewaffnet dem Team den Aufstieg wünschte. Laute "Berti, Berti"-Sprechchöre waren die Folge.

Das irre Wollersheim-Video aus der Kabine des Kreisligisten NK Croatia gibt es hier:

Auch Bert Wollersheim postete das Video auf seinem persönlichen Instagram-Account:

Inzwischen hat sich der Verein offiziell zum exzessiven Mannschaftsabend seiner ersten Mannschaft geäußert: "Wie jeden gewöhnlichen Freitag wollten wir den Trainingsabend mit ein paar Bierchen ausklingen lassen. Es war jedoch kein gewöhnlicher Abend, denn aus heiterem Himmel tauchte Bert Wollersheim in Begleitung mit einem Freund auf dem Platz auf. Der Besuch galt jedoch nicht uns, sondern einem am Verein unbeteiligten Geburtstagskind; von hier aus noch einmal alles Gute an das Geburtstagskind!

Das Vereinsheim vom Tgd Essen West wurde an dem besagten Freitag für eine Geburtstagsfeier an Dritte vermietet. Bert Wollersheim war zu dieser Party eingeladen. Als unsere Jungs den Ehrengast auf dem Gelände erblickt haben, nutzten sie natürlich die Chance, um mit ihm Fotos und sogar ein Video zu machen. Danke an Bert Wollersheim, der so offen gegenüber unseren Jungs war und sich nicht gescheut hat, sich für Fotos und Videos bereitzustellen!

Es ist also eindeutig, dass kein Spieler, Trainer, Betreuer oder Ähnliches den spontanen Besuch arrangiert hat. Die Jungs waren einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wie es auch bei guten Spielen seien sollte."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren