Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem VfB Frohnhausen und dem SV Burgaltendorf 1:1.

BL NR 6

Laskowski rettet VfB Frohnhausen einen Punkt

RS
03. Mai 2017, 21:57 Uhr

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem VfB Frohnhausen und dem SV Burgaltendorf 1:1.

Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Im Hinspiel hatte Burgaltendorf einen knappen 1:0-Sieg eingefahren.

Die Formation des letzten Spiels stellte der SV Burgaltendorf diesmal auf drei Positionen um. Für Zweck, Klima und Gräler spielten Viefhaus, Lippeck und Asante. Der Gast ging durch Jonas Lippeck in der 15. Minute in Führung. In der 43. Minute verwandelte Samir Laskowski vor 250 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:1 für Frohnhausen. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der 60. Minute wurde Dominic Hörstgen für Robin Barth eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Als Schiedsrichter Stefan Klingen das Spiel beendete, blieb der folgende Eindruck: Mit offenem Visier schritten beide Teams nach dem Seitenwechsel wahrlich nicht zur Tat, sodass es am Ende beim Unentschieden blieb.

Der VfB Frohnhausen blieb auch im zehnten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von neun Siegen nicht aus. Frohnhausen bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwei. Wer den VfB Frohnhausen besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 23 Gegentreffer kassierte Frohnhausen. Die Defensive von Burgaltendorf (31 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Bezirksliga Niederrhein 6 zu bieten hat. Der VfB Frohnhausen trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den Vogelheimer SV.

Autor: RS

Kommentieren