Bezirksliga-Spitzenreiter SV Burgaltendorf zog Winfried Kray das Fell über die Ohren: Mit dem 6:1-Erfolg machte der Ligaprimus die 100-Tore-Marke voll.

BL NR 6

Burgaltendorf schießt Kray ab und knackt 100-Tore-Marke

RS
01. Mai 2017, 11:53 Uhr

Bezirksliga-Spitzenreiter SV Burgaltendorf zog Winfried Kray das Fell über die Ohren: Mit dem 6:1-Erfolg machte der Ligaprimus die 100-Tore-Marke voll.

Auf dem Papier ging Burgaltendorf als Favorit ins Spiel gegen Kray – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel hatte Winfried Kray für sich entschieden. Damals hieß das Ergebnis 2:0.

Burgaltendorf brachte im Vergleich zum letzten Spiel Anwar, Naumov und Soltani für Viefhaus, Asante und Engelmeyer von Beginn an. In der vierten Minute verwandelte Kreshnik Vladi vor 200 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:0 für den SV Burgaltendorf. Kray zeigte sich wenig beeindruckt. In der achten Minute schlug Pascal Nimptsch mit dem Ausgleich zurück. Drei Minuten später ging Burgaltendorf durch den zweiten Treffer von Vladi in Führung. In der 20. Minute brachte Sam Soltani das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Der SV Burgaltendorf konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Spitzenreiter. Jonas Lippeck ersetzte Nils Klima, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Anstelle von Sinan Temizel war nach Wiederbeginn Ahmet Ciplak für Winfried Kray im Spiel. Nach den Treffern von Maurice Gräler (52.) und Vladi (80.) setzte Kirill Naumov (85.) den Schlusspunkt für Burgaltendorf. Letztlich feierte die Burgaltendorfer gegen Kray nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der Defensivverbund von Burgaltendorf steht nahezu felsenfest. Erst 30-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Winfried Kray baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Die gute Bilanz von Kray hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Winfried Kray bisher 17 Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen. In der Tabelle liegt Kray nach der Pleite weiter auf dem fünften Rang. Am Mittwoch, den 03.05.2017 (18:45 Uhr) reist der SV Burgaltendorf zum VfB Frohnhausen, einen Tag später (19:00 Uhr) begrüßt Winfried Kray den SuS Haarzopf vor heimischer Kulisse.

Autor: RS

Kommentieren