Westfalia Gelsenkirchen spuckte der SF Stuckenbusch in die Suppe und knöpfte dem favorisierten Team ein 0:0-Remis ab.

BL W 9

Kein Sieger zwischen Gelsenkirchen und Stuckenbusch

RS
01. Mai 2017, 18:24 Uhr

Westfalia Gelsenkirchen spuckte der SF Stuckenbusch in die Suppe und knöpfte dem favorisierten Team ein 0:0-Remis ab.

Über das Remis konnte sich Gelsenkirchen entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit SF Stuckenbusch. Das Hinspiel hatte Stuckenbusch für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Während bei Westfalia diesmal Scholz, Denneborg und Zacharias für Lobe, Lempka und Rettinghausen begannen, standen bei der SF Stuckenbusch Lackmann und Helwig statt Schlutt und Helwig in der Startelf. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Bejan Ganiu von Stuckenbusch den Platz. Für ihn spielte Nino Schlutt weiter (55.). Schließlich pfiff Daniel Banken (Ahaus) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Nach dem achten Spiel in Folge ohne Dreier verliert Westfalia Gelsenkirchen im Klassement weiter an Boden. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt die Gelsenkirchener in der Tabelle auf Platz 13. Im Sturm von Gelsenkirchen stimmt es ganz und gar nicht: 31 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte die SF Stuckenbusch deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist der Gast in diesem Ranking auf. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Westfalia zur Spvgg Herten, gleichzeitig begrüßt Stuckenbusch die TuS Eichlinghofen auf heimischer Anlage.

Autor: RS

Kommentieren