Im Spiel von TuS Erndtebrück gegen TSV Marl-Hüls gab es Tore am laufenden Band.

OL W

Acht Tore - Erndtebrück siegt im Topspiel gegen Marl

RS
01. Mai 2017, 15:58 Uhr

Im Spiel von TuS Erndtebrück gegen TSV Marl-Hüls gab es Tore am laufenden Band.

Am Ende stand es 5:3für den Tabellenführer. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Erndtebrück wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel bei Marl-Hüls hatte der TuS schlussendlich mit 2:1 gewonnen.

Der TSV brachte im Vergleich zum letzten Spiel Hoffmann, Martens und Basile für Hester, Tekin und Mingo von Beginn an. Die 241 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Nino Saka brachte Erndtebrück bereits in der fünften Minute in Front. Yannik Jaeschke erhöhte vom Elfmeterpunkt für den TuS weiter auf 2:0 (24.). Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Elias Anan zum 1:2 zugunsten von TSV Marl-Hüls (42.). Mit der knappen Führung von TuS Erndtebrück pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute Erndtebrück den eigenen Vorsprung aus. Hedon Selishta traf zum 3:1 (51.). In der 61. Minute brachte Michael Smykacz den Ball im Netz des TuS unter. Spielstark zeigte sich TuS Erndtebrück, als Mirhad Mehanovic (70.) und Xhuljo Tabaku (77.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Mit dem Treffer zum 3:5 in der 90. Minute machte Smykacz zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zu Erndtebrück war jedoch weiterhin groß. Am Ende verbuchte der TuS gegen Marl-Hüls die maximale Punkteausbeute.

Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der TuS Erndtebrück ungeschlagen ist. Offensiv kann dem TuS in der Oberliga Westfalen kaum jemand das Wasser reichen, was die 65 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim TSV. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sechs. In der Tabelle liegt der Gast nach der Pleite weiter auf dem fünften Rang. Mit beeindruckenden 67 Treffern stellt TSV Marl-Hüls den besten Angriff der Oberliga Westfalen. Während TuS Erndtebrück am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei SC Hassel gastiert, duelliert sich Marl-Hüls zeitgleich mit SC Roland Beckum.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren