BL NR 5

Bottrop-Ebel holt Big Points

RS
01. Mai 2017, 18:45 Uhr

Beim VfR Bottrop-Ebel holte sich Olympia Bocholt eine 0:4-Schlappe ab.

Bottrop-Ebel ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Bocholt einen klaren Erfolg. Im Hinspiel war Olympia mit 1:5 krachend untergegangen.

Der VfR nahm in der Startelf fünf Veränderungen vor und begann die Partie mit Cin, Senyüz, Mauer, Istek und Tufan statt Cin, Akan, Bayram, Didar und Yilmaz. Auch Olympia Bocholt tauschte auf fünf Positionen. Dort standen Helten, Varwick, Wittkopp, van Waasen und Hebing für Asurmendi, Kostros, Saccoh, Steigerwald und Logman in der Startformation.

60 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VfR Bottrop-Ebel schlägt – bejubelten in der 37. Minute den Treffer von Ahmet Tufan zum 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Oktay Semiz den Vorsprung des Gastgebers auf 2:0 (44.). Der Aufsteiger hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Zum Seitenwechsel ersetzte Oliver Gries von Bocholt seinen Teamkameraden Daniel Hauswirth. Merdan Senyüz schraubte das Ergebnis in der 55. Minute zum 3:0 für Bottrop-Ebel in die Höhe. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Semiz, der das 4:0 aus Sicht des VfR perfekt machte (89.). Letztlich nahm Olympia im Kellerduell beim VfR Bottrop-Ebel eine bittere Niederlage hin.

Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam Bottrop-Ebel auf insgesamt nur sechs Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können. Die Bottroper bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, ein Unentschieden und 19 Pleiten. Nach dem errungenen Dreier hat der VfR Position 17 der Bezirksliga Niederrhein 5 inne.

In zwölf ausgetragenen Spielen kam Olympia Bocholt in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und der Gast hat noch keinen einzigen Sieg auf dem Konto. Mit nur zehn Treffern stellt der Tabellenletzte den harmlosesten Angriff der Bezirksliga Niederrhein 5. Nächsten Mittwoch (19:30 Uhr) gastiert der VfR Bottrop-Ebel bei Adler Osterfeld, Bocholt empfängt zeitgleich Genc Osman Duisburg.

Autor: RS

Kommentieren