Das Spiel zwischen dem SC 26 Bocholt und Genc Osman Duisburg endete 2:1.

BL NR 5

Meyering bestraft Duisburg in der Schlussphase

RS
30. April 2017, 12:59 Uhr

Das Spiel zwischen dem SC 26 Bocholt und Genc Osman Duisburg endete 2:1.

Den großen Hurra-Stil ließ Bocholt vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatte sich der Gastgeber als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

Die Bocholter nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Simmrow, Misselmani und Wüpping statt Tünte, Schmeink und Misselmani. Auch Duisburg tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Aldemir und Demiral für Zorlu, Cukur und Öztürk in der Startformation.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. 45 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SC 26 schlägt – bejubelten in der 57. Minute den Treffer von Stefan Nobes zum 1:0. Yalcin Alkurt ließ sich in der 67. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für die Duisburger. Daniel Meyering besorgte in der Schlussphase schließlich den zweiten Treffer für den SC 26 Bocholt (77.). Am Schluss gewann Bocholt gegen Genc Osman Duisburg.

Der SC 26 sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 16 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch fünf Unentschieden und acht Niederlagen dazu. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich der SC 26 Bocholt in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe von Bocholt lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 78 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen.

In den letzten fünf Partien ließ Duisburg zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei. Trotz der Niederlage behält der Gast den sechsten Tabellenplatz. Am Mittwoch muss der SC 26 beim 1. FC Bocholt 2 ran, zeitgleich wird die Duisburger von Olympia Bocholt in Empfang genommen.

Autor: RS

Kommentieren